WIKINDX Resources

LOER, THOMAS (2007): Die Region. Eine Begriffbestimmung am Fall des Ruhrgebiets. (Qualitative Soziologie. Hg. von KLAUS AMANN; JÖRG R. BERGMANN & STEFAN HIRSCHAUER). Stuttgart: Lucius & Lucius. 
Resource type: Book
Languages: Deutsch
ID no. (ISBN etc.): 9783828204126
BibTeX citation key: Loer2007c
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Einflussstruktur, Historische Analyse, Region, Ruhrgebiet, Sozialgeographie
Creators: Amann, Bergmann, Hirschauer, Loer
Publisher: Lucius & Lucius (Stuttgart)
Attachments  
Abstract
Was ist eine Region? Diese Frage ist im Zuge des ‚spatial turn‘ in den Sozialwissenschaften bis heute unbeantwortet. In diesem Buch wird der Begriff der Region auf empirischer Grundlage expliziert: Eine Region ist eine soziokulturelle Einflussstruktur. Diese Struktur bildet sich in der Lösung von spezifischen Handlungsproblemen heraus, als mit denen konfrontiert die Bewohner eines Raumes sich erfahren, und sie bestimmt als eine Habitusformation ihr alltägliches Handeln. Diese Begriffsbestimmung entwickelt der Autor aus einer detailreichen empirischen Studie über das Ruhrgebiet. Der empirische Fall wird dabei in eine neue Perspektive gerückt: Befreit von der Fixierung auf die Industriekultur und den aktuellen Strukturwandel deckt die Studie weit zurückliegende historische Konstellationen auf. Auf diese Weise zeigen sich charakteristische Züge der Region Ruhrgebiet – etwa eine dominante Vergemeinschaftungsorientierung und eine ‚Malocherhaltung‘ – als Momente einer Fallstruktur von langer Dauer.
  
wikindx 5.3.1 ©2018 | Total resources: 693 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Associação Brasileira de Normas Técnicas (ABNT) | Database queries: 51 | DB execution: 0.10453 secs | Script execution: 0.12137 secs