WIKINDX Resources

BAUER, FRANK; MANUEL FRANZMANN; PHILIPP FUCHS & MATTHIAS JUNG (2011): Implementationsanalyse zu § 16e SGB II in Nordrhein-Westfalen I. Aneignungsweisen und Umsetzungsformen der „JobPerspektive“. (IAB-Regional. Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz). Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. 
Added by: admin (Sa., 26. Feb. 2011 13:16:44 Europe/Berlin)   Last edited by: admin (Mo., 18. Jul. 2011 19:07:05 Europe/Berlin)
Resource type: Book
Languages: Deutsch
ID no. (ISBN etc.): 1861-4760
BibTeX citation key: Bauer2011a
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: Download, General
Keywords: Arbeitsmarktpolitik, Beschäftigungsförderung, Implementationsanalyse, Politisches Handeln, Sozialpolitik, Verwaltungshandeln
Creators: Bauer, Franzmann, Fuchs, Jung
Publisher: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (Nürnberg)
Views: 4/1538
Views index: 35%
Popularity index: 8,75%
Attachments   URLs   Dateiwebsite, Download
Abstract
"Im Herbst 2007 wurde mit § 16e SGB II in Deutschland erstmals die Möglichkeit eines potentiell unbefristeten Lohnkostenzuschusses von bis zu 75 Prozent des Bruttolohns für Arbeitgeber bei der Einstellung besonders arbeitsmarktferner Langzeitarbeitsloser geschaffen. Diesem Gesetz lag die Beobachtung zugrunde, dass trotz verbesserter wirtschaftlicher Rahmenbedingungen ein relevanter Teil der Langzeitarbeitslosen weiterhin auch mittelfristig keine Chancen auf eine Integration in den ersten Arbeitsmarkt hat. In der Publikation werden Ergebnisse einer Implementationsstudie bei Grundsicherungsträgern in Nordrhein-Westfalen vorgestellt, welche die regionalen Unterschiede und deren Ursachen in der Umsetzung dieses Gesetzes untersucht. Zunächst werden der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Hintergrund der Gesetzgebung, der Verlauf des Gesetzgebungsprozesses sowie wesentliche Impulse des Steuerungsprozesses sowohl auf Bundesebene als auch länderspezifisch für Nordrhein-Westfalen skizziert. Im Rekurs auf den theoretischen Ansatz des akteurszentrierten Institutionalismus wird im empirischen Teil eine Typologie von vier differenten regionalen Umsetzungsstrategien der Grundsicherungsträger präsentiert. Dies umfasst einerseits grundlegende Varianten der Aneignung des Gesetzes auf der Leitungsebene der SGB-II-Träger sowie andererseits durch diese Varianten bedingte Unterschiede in der Ausgestaltung des Dienstleistungsprozesses bei der Implementation von § 16e SGB II." (Autorenreferat, IAB-Doku)
Added by: admin  
wikindx 5.2.beta 1 ©2017 | Total resources: 684 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik | Database queries: 58 | DB execution: 0,09498 secs | Script execution: 0,16799 secs