26. Arbeitstagung der AGOH e.V. 2016 in Frankfurt am Main

Jahrestagung mit dem Themenschwerpunkt "Autonomie und Inklusion"

Programm:

Samstag, 03. September 2016

9:15 Uhr Begrüßung und Eröffnung

9:30 Uhr Svenja Marks (Kassel) und Julian Sehmer (Kassel):

Familiale Autonomie bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung? Zur jugendamtlichen Praxis des Kinderschutzes im Modus der Kontrolle

10:30 Uhr Pause

10:45 Uhr Michael Wutzler (Erfurt):

Autonomie im Kinderschutz: Der Fall Plenzdorf

11:45 Uhr Pause

12:00 Uhr Bertram Ritter (Siegburg):

Wer ist "Klient" von Hilfe zur Erziehung? Professionalisierungs- und sozialisationstheoretische Überlegungen zu hoheitlichen und sozialpädagogischen Interventionen anlässlich des Scheiterns von Autonomiebildung in der Familie

13:00 Uhr Mittagessen

14:30 Uhr Marian Kratz (Frankfurt am Main) und Nadine Schallenkammer (Koblenz):

Hermeneutische Sinn(re-)konstruktion im Kontext Geistiger Behinderung und Selbstbestimmung

15:30 Uhr Pause

15:45 Uhr Gertrude Kapellen (Frankfurt am Main):

Auf der Basis eines Erfahrungsberichts zur Anwendung der Objektiven Hermeneutik in der beruflichen Weiterbildung soll die Frage diskutiert werden: Welchen Beitrag kann die AG leisten zur Qualitätssicherung und ggf. Curricularisierung von außeruniversitären Aus- und Weiterbildungen in Objektiver Hermeneutik?

16:45 Uhr Ende der Vorträge

17:15 Uhr Mitgliederversammlung (inkl. Wahl des Vorstands)

19:30 Uhr Abendessen

 

Sonntag, 04. September 2016

9:30 Uhr Hanne Handwerk (Frankfurt am Main):

Im Modus der Langsamkeit ? Probleme einer Autonomiebildung

10:30 Uhr Pause

10:45 Uhr Philipp Fuchs (Köln) und Jan Gellermann (Siegen):

"Bevor ich den Müll hier weitermache, geh ich lieber arbeiten" - schulische Bildungsmaßnahmen als Sprungbrett in die Ausbildung? Deutungen und Entwicklungsprozesse von Teilnehmern.

11:45 Uhr Pause

12:00 Uhr Matthias Jung (Frankfurt am Main):

Ausdrucksgestalten von Bewährung und Autonomie. Vergleich von in sozialistischen und traditionalen Lebenswelten Sozialisierten.

13:00 Uhr Schlusswort und Verabschiedung

13:15 Uhr Ende der Tagung

 

Veranstaltungsort: Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Seminarhaus SH 0.109 (Max Horkheimer Straße)

Tagungsorganisation: Prof. Dr. Mirja Silkenbeumer, Institut für Sonderpädagogik, Universität Frankfurt / PD Dr. Olaf Behrend, Seminar für Sozialwissenschaften, Universität Siegen