4. Tagung der AG Objektive Hermeneutik in Frankfurt am Main

Jahrestagung zum Thema "Immanenz oder Kontextabhängigkeit? Zur Methodik der Analyse von Werken und ästhetischen Ereignissen"

Programm:

Samstag, den 26.April 1997

Ulrich Oevermann
Begrüßung der Teilnehmer

Ulrich Oevermann
Sequenzanalytischer Nachweis der spezifisch ästhetischen Funktion von Textelementen am Beispiel von Baudelaires "Les chats" und "À une passante" - und: Was ist Baudelaires Thema? Trauer, revolutionäre Guerilla oder die Autonomie des Künstlers?

Roland Reuß
Methoden detaillierter Textanalyse und ihre Folgen für die editorische Praxis - an Beispielen

- Mittagspause -

Ferdinand Zehentreiter
Musikalische Bedeutungsstrukturen im Klavierkonzert op.42 von Arnold Schönberg

Lorenz Rumpf
Lukrez' "De rerum natura": Zur Problematik des Lehrgedichts

Podiumsdiskussion
Immanenz oder Kontextabhängigkeit? Die objektive Hermeneutik in ihrem Verhältnis zur geisteswissenschaftlichen Ästhetik
Dr. Falk Berger (Sigmund Freud Institut, Psychoanalytiker)
Prof. Dr. Klaus Herding (Kunstgeschichtliches Institut)
Dr. Klaus-Heinrich Kohrs (Studienstiftung des deutschen Volkes, Musikwissenschaft)
Prof. Dr. Eckhard Lobsien (Institut für England- und Amerikastudien)
Prof. Dr. Ulrich Oevermann (Gesellschaftswissenschaften, Sozialisation/Sozialpsychologie)
Prof. Dr. Klaus Reichert (Institut für England- und Amerikastudien)
Dr. Roland Reuß (Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg, Germanistik)
Prof. Dr. Brigitte Scheer (Philosophie)Die Öffnung der Diskussion ins Plenum ist für die 2. Hälfte, nach einer Pause von 15 Minuten, vorgesehen.)

gemeinsames Abendessen im Restaurant Luna

Sonntag, den 27.April 1997

Thomas Loer
Momente einer soziologischen Theorie der Kunstwahrnehmung. Ein Beitrag zur Kultursoziologie im Ausgang von zwei Werken der zeitgenössischen Kunst (Mario Merz und Ilja Kabakov)

Herbert Pirngruber
Eine Kritik des geisteswissenschaftlichen Kraus-Verständnisses anhand von Wagenknechts Schrift "Das Wortspiel bei Karl Kraus"

- Mittagspause -
Julia Spinola
Zur Physiognomie einer musikalischen Transformation - werk- und biographieanalytische Aspekte der "Vier Lieder nach Gedichten von Hebbel und Mombert" op.2 von Alban Berg

Stefan Döldissen
Sequenzanalytische Rekonstruktion eines Gedichtes aus dem Zyklus "Die Winterreise" von Wilhelm Müller und ein Vergleich mit dessen bisheriger Rezeption

Konrad Heumann
"Die Wege und die Begegnungen" - Kritische Relektüre der Rezeptionsgeschichte eines Prosatextes von Hugo von Hofmannsthal

Ulrich Oevermann
Monets "Petit déjeuner": Die Eintragung von Kontextwissen in die immanente Bedeutungsrekonstruktion oder die Erschließung des Bildtextes durch den historischen Kontext

Tagungsort: Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Konferenzraum III, der sog. "Blauen Salon", im 1. Stock des Sozialbaus, Bockenheimer Landstr. 133