Die Aufgabe des Instituts für pädagogische Diagnostik ist die Entwicklung einer Diagnostik die geeignet ist PädagogInnen Entscheidungs- und Handlungssicherheit in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu geben. Anders als die in der pädagogischen Arbeit häufig eingesetzte psychiatrische bzw. psychologische Diagnostik gehen wir davon aus, dass die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen nicht krank sind, sondern in der ihnen eigenen Art auf ihre Umwelt reagieren.